Vereint im Kampf um Befreiung – Revolution verteidigen und BRD entwaffnen

Raus auf die Straße zum 9. Jahrestag der Revolution in Rojava! Als Women Defend Rojava Komitees in Deutschland rufen wir euch auf, mit uns gemeinsam am 18.7. zu demonstrieren. Ob in Frankfurt oder in Dresden. Wenn am 19. Juli die Menschen in Rojava den Tag der Revolution feiern, dann feiern wir mit ihnen: Weil wir wissen, dass diese Revolution eine Frauenrevolution ist. Eine Perspektive um uns selbst aus Krieg, Ausbeutung …

Solidaritätsbotschaft an die Frauen in Afghanistan

Die Frauenbewegung Kongra Star in Rojava sendet eine Botschaft der Solidarität an den Frauenwiderstand in Afghanistan. Wir als Kongra Star senden revolutionäre Grüße und unsere Solidarität aus Rojava an unsere Schwestern in Afghanistan. Die aktuellen Entwicklungen in Afghanistan rund um den Deal zwischen den USA und den Taliban sind besorgniserregend, aber die Bilder der letzten Wochen von Frauen aus Afghanistan, die ihre Verteidigung notfalls selbst in die Hand nehmen, geben …

Der erste Mai ist ein Kampftag aller Unterdrückten und eint uns im Kampf um Befreiung.

Am 1. Mai folgen wir den Fußspuren von vielen antikolonialen, antirassistischen, antikapitalistischen und antipatriarchalen Kämpfen. Es sind auch die Fußspuren vieler revolutionärer Frauen, die ihre Stimmen gegen Unterdrückung sowie Ausbeutung und für eine befreite Gesellschaft erhoben haben. Heute erheben wir weltweit unsere Stimmen. An diesem Tag vereinen wir uns in unserer Vielfalt und erscheinen als Stärke auf den Straßen der ganzen Welt, denn der erste Mai ist ein Kampftag aller …

Wir lassen uns nicht kriminalisieren!

Stellungnahme zum Ausschluss von drei Vereinen aus den „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ in Dresden Drei kurdische oder mit der gesellschaftlichen Selbstverwaltung und Selbstbestimmung solidarische Gruppen wurden von den „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ in Dresden ausgeladen. Wir als internationalistische und antifaschistische Gruppen, Kampagnen und Initiativen sind empört und alarmiert von den momentanen Kriminalisierungsversuchen. Sie werden aktuell in Dresden ein weiteres Mal sichtbar, sind aber keinesfalls alleinstehend. Sie stehen in einer Reihe …

Sie ist die Stimme einer freien Frau.

Die Frauenbewegung Kongra Star hat eine Erklärung zum Ableben der feministischen Aktivistin Nawal El Saadawi abgegeben. “Als Frauenbewegung Kongra Star haben wir mit großer Traurigkeit die Nachricht vom Tod der ägyptischen Schriftstellerin und feministischen Aktivistin Nawal El Saadawi erhalten. Sie war ein Symbol des feministischen Kampfes in Ägypten, der die Menschenrechte und die Rechte der Frauen verteidigte. Sie war eine Schriftstellerin, die sich gegen alle Formen der Diskriminierung aussprach und …

Kongra Star Erklärung zum Internationalen Frauenkampftag

Wir, Kongra Star, begehen den 46. Internationalen Frauenkampftag unter dem Motto “Unser Kampf ist das Herz der Frauenrevolution” als Tag für die Befreiung der Frauen aus den Fängen von Schmerz, Ungleichheit und Ungerechtigkeit. Mit dem Frauenstreik und dem Sit-in in New York am 8. März 1857 und der Forderung nach gleicher Bezahlung machten Frauen die ersten Schritte, um das Recht auf Gerechtigkeit und Gleichheit einzufordern. Sie leisteten Widerstand gegen patriarchale …

Das 21. Jahrhundert ist das Jahrhundert der Frauenrevolution

Der 8. März wird seit mehr als einem Jahrhundert weltweit als internationaler Frauenkampftag gefeiert. An diesem Tag bringen Frauen lauter denn je und vereint ihre Forderung nach Freiheit und den Kampf um ihre Rechte zur Sprache. Dieser Tag verkündet der ganzen Welt, dass Frauen nicht nur einen Tag, sondern jeden Tag und in jedem Moment des Lebens kämpfen und Widerstand leisten. Dabei stehen neben dem Kampf für die Rechte und …

Kongra Star – Das internationale Komplott gegen Öcalan ist ein Angriff auf uns alle

Der 23. Jahrestag des internationalen Komplotts gegen Abdullah Öcalan, den internationalen Vordenker und Wegweiser der kurdischen Bevölkerung, rückt näher. Die Verschwörung, die nach seiner Ausreise aus Syrien am 9. Oktober begann und mit seiner Verhaftung am 15. Februar 1999 endete, als der türkische Geheimdienst mit Unterstützung der Organisation Gladio, ihn aus der kenianischen Hauptstadt Nairobi entführte. Mit einer langen Verfolgungskampagne durch den türkischen Staat und der Komplizenschaft der kenianischen Behörden …