“Frauen müssen Frauen verteidigen!”

In einem Interview mit Naima Mehmud, Ko-Vorsitzende der Mala Jin (Haus der Frauen) im Kanton Heseke, sprachen wir mit ihr über die Arbeiten der Mala Jin und wie sie durch die aktuelle Invasion und Krieg des türkischen Staates sowie die momentane Covid-19-Pandemie beeinflusst werden.

Das Frauenzentrum (Mala Jin), ist eine der gesellschaftlichen und kommunalen Institutionen, die ab 2011 im Zuge der Revolution aufgebaut wurden. Sie sind Teil der Frauenbewegung, die unter dem Dach von Kongra Star organisiert ist, und sind in der gesamten Region Nord- und Ostsyrien als eine der Säulen gemeindebasierter Institutionen etabliert, die die Autonomieverwaltung Nord- und Ostsyriens repräsentieren.

Ihre Aufgabe besteht darin, Frauen bei der Lösung ihrer Probleme zu unterstützen und gemeinsam mit den Konsensausschüsse an der Bewältigung von geschlechtsspezifischen Konflikten mitzuwirken. Im Projekt des Mala Jin kristallisieren sich zwei der Grundprinzipien der Revolution: die Unterdrückung der Frauen zu beenden und Konflikte innerhalb der Gemeinschaft zu verstehen, anzugehen und zu lösen. Zu den Problemen, mit denen Frauen konfrontiert sind, gehören Ehemänner, die eine zweite Frau geheiratet haben, Zwangsheiraten, Erbschaftsfragen oder männliche Gewalt. Denn trotz der vorgenommenen Gesetzesänderungen (wie das Verbot von Polygamie oder die Anhebung des gesetzlichen Mindestalters zur Heirat auf 18 Jahre) gibt es weiterhin Probleme und es bedarf einer langfristigen und auch pädagogischen Anstrengung, diese vollständig zu überwinden.

Als ein Frauenzentrum und eine Art Haus der Gerechtigkeit übernimmt Mala Jin eine Vermittlungsrolle, indem sie nach Möglichkeit Gespräche mit den Betroffenen – einer Frau, einem Paar, einer Familie, zwei oder drei Familien oder Stämmen – führt und gemeinsam nach einer Lösung sucht. In schweren Fällen männlicher Gewalt oder bei Konflikten, die nicht beigelegt werden können, arbeiten sie mit den Asayiş (der lokalen Polizei) und der Justiz zusammen und ergreifen, wenn nötig, Strafmaßnahmen.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...