Besetzung von Serekaniye und Gire Spi

Am 9. Oktober 2019 eröffnete der türkische Staat einen Besatzungskrieg auf das Gebiet von Serekaniye (Ras al-Ayn) bis Gire Spi (Tal Abiad) in Nord und Ost Syrien. Dieses Gebiet ist nun schon seit fast zwei Jahren von der Türkei besetzt. Die Angriffe waren nicht nur der Grund für die Flucht von Hunderttausenden von Mensche, denn gleichzeitig wurde auch ein Ort zerstört, an dem es Demokratie, Frauenrechte und Religionsfreiheit gab.

Der Bericht von Kongra Star stellt diese Angriffe in einen politischen und historischen Kontext. Er berichtet auch über die aktuelle Situation in den besetzten Gebieten, denn die Angriffe auf die Bevölkerung sind keineswegs beendet, sondern die gewaltsame Besatzungspolitik geht weiter. Umso wichtiger ist es, dass die Informationen über die Besatzung an die Öffentlichkeit gelangen und der Zustand von Serekaniye und Gire Spi nicht normalisiert wird.

Loader Wird geladen…
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [1.76 MB]

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...