Was der 4. April für uns bedeutet

Als Teil der autonomen Vernetzung „Jin Jiyan Azadî – Gemeinsam verteidigen wir das Leben” veröffentlichen wir als Women Defend Rojava zusammen mit Gemeinsam kämpfen, der kurdischen Frauenbewegung und weitere autonome kurdische und internationalistische Organisierungen eine Erklärung zum 75. Geburtstag von Abdullah Öcalan: Erklärung zur Bedeutung des 4. April Als Frauen- und feministische Organisationen in Deutschland, die mit dem Paradigma der Demokratischen Moderne verbunden sind, hat der 4. April eine besondere …

Lasst uns den internationalen Kampf an jedem Ort spürbar machen!

Zum 8. März grüßen wir alle Frauen und Menschen weiterer unterdrückter Geschlechter, die täglich Widerstand leisten und für ein freies Leben gegen die Angriffe des Patriarchats kämpfen. Wir gedenken allen, die ihr Leben für die Freiheit gegeben haben und an deren Errungenschaften wir heute anknüpfen. Insbesondere wollen wir Bîşeng Brûsk und Sara Hogir gedenken, deren Tod Ende Februar bekannt gegeben wurde. Die beiden Guerillakämpferinnen wurden am 28. Juli 2023 bei …

Jin Jiyan Azadî – Gemeinsam mit der Kraft der Kreativität Neues schaffen

Jin, Jiyan, Azadî – Zan, Zendegi, Azadi – Frau, Leben, Freiheit! Letztes Jahr, am 11. Jahrestag der Frauenrevolution in Rojava am 19. Juli 2023, haben wir unsere Plakataktion gestartet. Seitdem haben wir uns auf ganz unterschiedliche Arten und Weisen mit dem Slogan Jin Jiyan Azadî auseinandergesetzt. In gemeinsamen Aktionen haben wir die Kraft der Frauenrevolution künstlerisch und kreativ zum Ausdruck gebracht. Heute am 8. März – dem internationalen Frauenkampftag – …

[2. Teil] Türkische Angriffe zerstören die Zukunft einer Generation von jungen Frauen

Mit Aya Ali al-Muhammad setzen wir eine Reihe von Geschichten über junge Frauen fort, die von der türkischen Armee in Nord- und Ostsyrien ermordet wurden. Junge Frauen, die ihren Teil der Verantwortung in einer vom Krieg zerrütteten Region übernommen haben und an ihren Arbeitsplätzen starben. Sie hinterlassen leidende Familien, aber auch eine Gesellschaft, die entschlossen bleibt, die Zeit des Krieges hinter sich zu lassen und ein friedliches und demokratisches Zusammenleben …

Türkische Angriffe zerstören die Zukunft einer Generation von jungen Frauen

Mit Bêrîvan Mihemed beginnen wir eine Reihe von Geschichten junger Frauen zu erzählen, die von der türkischen Armee in Nord- und Ostsyrien ermordet wurden. Junge Frauen, die ihren Teil der Verantwortung in einer kriegsgebeutelten Region übernahmen und an ihren Arbeitsorten ums Leben kamen. Sie hinterlassen Familien im Schmerz, aber auch eine Gesellschaft, die weiterhin fest entschlossen ist, die Zeit des Krieges hinter sich zu lassen und gemeinsam mit allen Ethnien …

Solidarität mit der Frauenrevolution in Rojava – Das Schweigen brechen!

Erklärung von Kongra Stare zu den jüngsten Angriffen der Türkei auf Rojava: Seit der Nacht des 13. Januar hat der faschistische türkische Staat eine zweite intensive Luftoperation in Rojava (Nordsyrien) innerhalb eines Monats gestartet. Erneut werden die zivile Infrastruktur sowie Produktionsanlagen und damit das tägliche Leben der Menschen vor Ort zum Ziel der Angriffe. In den vergangenen drei Tagen wurden mehr als 60 Orte in Nord- und Ostsyrien angegriffen. Dabei …

Monatlicher Newsletter: Women’s Revolution

In dieser Ausgabe des Newsletters werden wir einen kurzen Rückblick und eine Bewertung unserer Arbeit als Frauenbewegung im vergangenen Jahr vornehmen. Außerdem gehen wir auf wichtige Schritte ein, die in den letzten Monaten in Nord- und Ostsyrien unternommen wurden: Darunter der neue Gesellschaftsvertrag für die Region Nord- und Ostsyrien, die Aktionen der ökologischen Plattform der Frauen für die Freiheit von Abdullah Öcalan sowie die Angriffe der faschistischen Türkei auf Nord- …

Den türkischen Angriffskrieg stoppen – Gemeinsam die Frauenrevolution verteidigen!

Seit dem Abend des 23. Dezember bombardiert die türkische Luftwaffe erneut zivile Infrastruktur in zahlreichen Orten der demokratischen Selbstverwaltung Nord- und Ostsyrien und verschlimmert die humanitäre Lage in der Region weiter. Dabei ist erneut vor allem die Energieinfrastruktur das Ziel des türkischen Staates. Als Folge der Angriffe wurde ein Kraftwerk zerstört und in einer bombardierten Ölraffinerie brach ein Großfeuer aus. Daraufhin ist die Energieversorgung für zahlreiche Haushalten im Kanton Cizîrê …

“Als Frauen müssen wir weltweit zusammenhalten” – Anlässlich des 25. Novembers in Gedenken an Elefteria Hambi und Sara Dorşîn

Am 25.11. ist der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Frauen gehen weltweit auf die Straße, um gegen patriarchale Gewalt zu demonstrieren. Der Tag geht zurück auf das Jahr 1960: In der Dominikanischen Republik organisierten sich Menschen gegen den Diktator Rafael Trujillo. So auch die drei Schwestern Patria, Minerva und María Teresa Mirabel, die auch unter ihrem Decknamen „Las Mariposas“ (die Schmetterlinge) bekannt sind. Sie waren Teil einer Widerstandsgruppe. Sie …